Mittwoch, 23. Mai 2012

Downloadwahnsinn

Nachdem ich beim Gucken von "The Expendables" wieder auf den klasse Song von Sully Erna (Dat Kerlschen gehört zu Godsmack) gestoßen bin, musste ich ihn einfach haben. Wer mal reinhören will, hier entlang:

Sinner's Prayer

Dass ich dann allerdings fast eine Stunde brauche, um diesen verflixten Song zu finden, hätte ich mir nicht träumen lassen. Ich meine, wer kauft schon die Katze im Sack? Also habe ich erstmal rumgesucht, um herauszufinden, wie der Song heißt und ihn mir dann anzuhören bzw. zu kaufen. Erste Anlaufstelle bei so was ist allgemein YouTube, MyVideo oder Clipfish. Bei letzterem wurde ich auch fündig, nachdem ich eine halbe Stunde rumgesucht habe, um überhaupt mal eine Originalversion zu finden, die funktioniert.

Was hatte ich vorher dafür zuhauf gesehen? Ich schätze, ihr ahnt es schon, denn das allseits bekannte: "Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar...", dürfte in letzter Zeit so mancher User von YouTube gesehen haben. Und meiner Meinung nach braucht YouTube sich nicht zu wundern, dass ihnen die Nutzer weglaufen. Ja, ich weiß, daran ist nicht YouTube alleine Schuld, sondern die GEMA hat da ihre gierigen Geldfinger drin, aber mal ehrlich, wenn dieselben Videos auf MyVideo, den Seiten der Musiker selbst und sonst wo problemlos laufen, kann mich YouTube mal kreuzweise.

Proxtube hilft weiter, heißt es dazu gerne mal. Allerdings nicht tagsüber, wenn sämtliche Server überladen sind. Am Ende habe ich mir einen Downloadlink im Netz gesucht und fertig, kaufen konnte man den Song nämlich auch nicht so einfach. Jedenfalls nicht, wenn man nicht gerade auf Amazon oder sonst wo angemeldet ist. Da will man schon mal legal bleiben und ein Lied kaufen, und hat nicht mal die Möglichkeit dazu. Klar, ich hätte mir einfach das dazugehörige Album von Sully Erna kaufen können, aber ich wollte nur diesen einen Song.

Schön, damit gehöre ich ab sofort auch zu diesen bösen Downloadern, die die Musikwirtschaft ruinieren. Verklagt mich doch.

Kommentare:

  1. Oh, ich kann dir nur recht geben. Ich raufe mir jedes Mal die Haare, wenn dieser Satz "Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar..." kommt. Das ist doch wirklich unglaublich.

    Wobei ich ja letztens eine "tolle" Meldung bekommen habe. Ich hab auch ein Lied gesucht und in meiner Verzweiflung, habe ich es dann auf google zum downloaden gesucht. Wunderbar, hat auch funktioniert. Aber dann wollte ich etwas anderes auf Google suchen und was stand da? "Wegen illegaler Aktivität, würde die Suche gesperrt. Bitte geben sie den Code ein..." Ich dachte mir nur: WTF?! und hab meinen Router ausgeschalten und dann wieder neu gestartet und, Gott sei Dank, hat es funktioniert. *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *prust* Ach du Scheiße. So eine Meldung hatte ich allerdings noch nicht. Sachen gibt's. *g*

      Also bevor du anfängst o.g. Song zu suchen, sag' Bescheid. *lol* Na jedenfalls ärgert mich das jedes Mal aufs Neue. Muss denn heute jeder überall angemeldet sein? Gäbe es vernünftige Angebote für Musik/Filme, was Downloads/Streams angeht, ich würde sie sogar nutzen, aber nee, kann man vergessen. Und dann wundern die sich, wenn man illegal Sachen runterlädt.

      Welche Wahl bleibt einem denn, wenn es anders nicht geht? Ich meine, ich melde mich doch nicht für ein Lied bei dem Ausbeuter Amazon an. Pfft.

      Ich finde es immer wieder amüsant, wie sich GEMA und YouTube gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben. Sorry, aber solange man die Lieder überall sonst frei findet, können die mir nichts von Rechten erzählen. Da geht's doch wie üblich nur ums Geld.

      Löschen
    2. Solange sie mir das Internet nicht sperren ist es mir noch egal. *gg*

      *mit Augen klimper* *hust* Wie kommst du drauf dass ich den Song gesucht habe? *dezent hüstel* *g*

      Und du hast definitiv recht. Es gibt ja auch nix an guten Angeboten und da ich selbst auch nicht bei Amazon angemeldet bin, versuche ich halt auch über andere Ecken an einen Song zu kommen.
      Jetzt ist es zwar etwas besser, da mein Bruder iTunes hat und somit kann ich ihm das dann in Auftrag geben, wenn ich ihn sehe.

      Stimmt, es geht immer nur ums Geld. Und das ist einfach traurig. *seufz*

      Löschen
    3. Schick mir mal deine Mailadresse über FF.de, dann schick ich ihn dir zu. ;-)

      Eben drum. iTunes hatte ich mal überlegt, aber es lohnt sich einfach nicht. Die paar Mal, wo ich einen Song suche, sorry, aber da werde ich weiter downloaden. Wenn mir ein Album gefällt, kann ich es ja immer noch kaufen, was ich normalerweise auch tue. Da gefallen mir dann wieder die Mp3 Alben, die kosten weniger und für mich reicht's, da ich nur über Laptop oder Player höre.

      Mir wäre es am liebsten, man könnte es bei den Musikern selbst kaufen, die haben die Songs schließlich auch gemacht. Aber das ist natürlich Utopie. *sfz*

      Löschen
    4. Geschickt. :-) Vielen Dank. :-)

      Da hast du recht. Und nur weil mir ein Song gefällt, werde ich mir dann auch nicht das ganze Album kaufen. Und die restlichen, wo man sich sicher ist, kauft man sowieso.

      Oh ja, das wäre fein, aber da spielen dann die Plattenfirmen und was weiß ich wer nicht mit. Sehr schade. *seufz*

      Löschen
    5. Du hast Antwort. Sag' mal Bescheid, ob's geklappt hat. *g*

      Löschen
    6. Es hat geklappt. *gg* Sogar recht schnell, ansonsten ladet es immer so langsam. *lach*

      Löschen
  2. Hm ... ich bin was das Thema sehr, sehr zwiegespalten *seufz*

    Ja, mich nervt es auch, wenn ich auf youtube mal ein Original hören will und dann entsprechende Meldung auftaucht. Und mich nervt es noch mehr, dass ich zum Beispiel keine amerikanischen DVDs kaufen kann, weil Ländercode, und die Serien dann aber noch nicht mal im deutschen itunes finde. Dass ich praktisch gezwungen werde, illegal runterzuladen, wenn ich eine Serie haben will (was ich dann aber doch nicht tue, weil ich ein kleiner Angsthase bin ^^).

    Andererseits bin ich ein ziemlich großes Anhänger des Urheberrechts. Natürlich auch des geistigen Eigentums, sowieso, aber auch dem Recht, dass jemand, der etwas erschafft, seien es nun Musik, Film, Kunst oder Texte dafür auch bezahlt werden sollte. Ich finde es unerträglich, dass bei so vielen Leuten heute die Mentalität herrscht, einfach alles illegal runterzuladen oder umsonst haben zu wollen, da krieg ich echt das Kot****. Ja, das Internet macht vieles möglich, aber irgendwo hört's halt auch auf, finde ich.

    Du sagst, du würdest den Song auch kaufen oder später vielleicht auch das ganze Album, wenn dir der Künstler gefällt, so sehe ich das auch. Aber wieviele Leute machen das? Und andererseits: warum muss ich alles vorher auf biegen und brechen prüfen, bevor ich es kaufe? Es gibt auf amazon (leider, leider, denn für mich als Buchhändlerin ist amazon ungefähr sowas wie der Teufel persönlich *ähem*) auch die Möglichkeit, zum Beispiel in Songs reinzuhören (wobei ich nicht weiß, ob das bei dem Song der Fall ist, den du wolltest, wenn er so 'unbekannt' ist), es gibt Filmtrailer, man kann sich in Buchhandlungen der Bücher aufmachen lassen und die ersten Seiten lesen, um herauszufinden, ob es einem gefällt.
    Kann ich ein Auto tagelang testfahren, bevor ich es wirklich kaufe? Oder einen Fernseher erst mal zwei Wochen in der Wohnung stehen haben? Die Brotsorte beim Bäcker probieren und später wieder hingehen und das Geld zurückverlagen, weil sie mir nicht geschmeckt hat?

    Woher nehmen sich Leute das Recht, alles geschenkt haben zu wollen? Was ist das für eine Gesellschaft, die alles umsonst haben will?

    Tschuldige, jetzt hab ich mich grad ein bisschen in Rage geredet und der größte Teil trifft noch nicht mal auf dich zu, aber irgendwie bin ich bei dem Thema empindlich ^^

    AntwortenLöschen
  3. Bei diesem Thema bin ich sehr, sehr zwiegespalten, muss ich zugeben ...

    Mich nervt es auch, wenn ich mir bei youtube einen Song im Original anhören will und dann kommt entsprechende Meldung. Mich nervt es noch mehr, dass ich mir gerne amerikanische DVDs bestellen würde, weil es die Serien hier in Deutschland nicht oder nicht mehr gibt, ich mir das ganze aber sparen kann wegen dem Ländercode. Dass ich somit praktisch gezwungen werde, mir das illegal runterzuladen, wenn ich es haben möchte (was ich dann allerdings doch nicht tue, weil ich ein kleiner Angsthase bin ^^)

    Andererseits bin ich aber auch ein ziemlich großer Anhänger des Urheberrechts. Des geistigen Eigentums sowieso, aber eben auch des Rechts, dass diejenigen, die Musik, Filme, Kunst oder Texte erschaffen, auch dafür bezahlt werden sollen. Du sagst, du würdest dir den Song kaufen, wenn er dir gefällt, vielleicht dann auch das ganze Album des Künstlers, und ich sehe das genauso. Aber ganz ehrlich - wieviele Leute würden das machen? Wieviele Leute würden, selbst dann, wenn sie die Musik beim Künstler direkt kaufen könnten (was ich an sich ne super Idee fände), die Lieder noch illegal runterladen, weil sie es nicht einsehen, Geld zu bezahlen, wenn sie es auch umsonst haben können? Und diese Tatsache an sich, diese Mentalität, die sich mittlerweile eingebürgert zu haben scheint, kotzt mich unwahrscheinlich an.

    Und warum muss ich vorher etwas auf biegen und brechen prüfen, bevor ich Geld dafür ausgebe? Natürlich will ich einen Eindruck haben, aber dafür gibt es Auszüge aus den Songs, die man sich anhören kann, sei es im Laden oder bei amazon (und letzteres schmerzt mich ein bisschen, es als Argument anzuführen, denn für mich als Buchhändlerin ist amazon so was wie der Teufel höchstpersönlich ^^). Es gibt Filmtrailer, man kann sich in Buchhandlungen Klappentexte durchlesen oder sogar die ersten paar Seiten lesen. Wieso reicht das nicht? Ich kann doch auch kein Auto erst drei Monate fahren oder den Fernseher ein halbes Jahr testen und dann zurück geben. Ich kann auch das neue Brot beim Bäcker nicht probieren und dann mein Geld zurück verlangen, weil es mir nicht geschmeckt hat.

    Ich find's ... schwierig, ganz ehrlich. Aber alles umsonst haben zu wollen, alles geschenkt haben zu wollen und das, was andere Menschen leisten, nicht mehr honorieren zu wollen - das ist keine Lösung, das ist in meinen Augen ein ziemlich armseliges Bild unserer Gesellschaft.

    Tschuldige, jetzt habe ich mich ein bisschen in Rage geredet und dabei betrifft dich das meiste nicht mal ^^ Aber bei dem Thema bin ich ein bisschen empfindlich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was würde ich nicht alles geben für eine Flatrate in puncto Serien oder Filme? Die Filmwirtschaft regt sich seit Jahren über das downloaden auf, kriegt es aber nicht auf die Reihe ein vernünftiges Gegenangebot zu schaffen. Was bleibt mir denn übrig, wenn ich nicht das Geld habe, alles auf DVD zu kaufen, bzw. gar nicht kaufen kann, weil falscher Code, und auch nicht jedes Mal 20 Euro für einen Kinoabend ausgeben will? Ergo, streame ich, um zu sehen, ob mir etwas gefällt. Und ja, ich bin ehrlich, ich kaufe fast gar keine DVDs mehr, weil ich online schneller gucken kann. Der Fernseher staubt bei mir ein, was soll ich da mit DVDs? Dennoch wäre ich durchaus bereit für Filme zu zahlen, es gibt nur kein vernünftiges Angebot.

      Ich denke, es ist einfach das Problem, dass es "da ist", deshalb will keiner bezahlen. Ganz egal, ob Musik oder Film, solange alles frei verfügbar ist, wird es genutzt. Und die, die wirklich bezahlen wollen, gucken entweder in die Röhre oder saugen ebenfalls, weil eben das entsprechende bezahlbare Gegenangebot fehlt, wie bei mir gestern. Ich wollte mich nicht für diesen 1 Song bei Amazon oder iTunes anmelden, also habe ich ihn mir so runtergeladen.

      Bei Büchern würde ich gar nicht auf die Idee kommen, weil es da genug Leseproben etc. gibt. Musik und Filme möchte ich aber vorher hören/sehen, ob es mir gefällt. Bei den Preisen für CDs und DVDs überlege ich heute 3x, ob ich das Geld ausgebe und deswegen würde ich sofort zuschlagen, gäbe es eine vernünftige Seite, die Onlinestreams anbietet. Aber es gibt keine. Was auf dem Markt ist, taugt nichts.

      Ich bin da auch zwiegespalten, sehe aber gleichzeitig auch die Anbieter in der Pflicht, sich hinzusetzen und endlich was zu tun, statt immer nur zu meckern und zu meckern. Denn bei aller Liebe zum Urheberrecht, es gibt Filmstudios, die ihre Filme mittlerweile unter der Hand Streamseiten anbieten. So schlimm kann es um die Wirtschaft dieser Herrschaften also nicht bestellt sein.

      Löschen
  4. Ich hatte die Diskussion hier gestern schon grob verfolgt und überlegt, ob ich etwas schreibe, es aber dann doch gelassen.

    Ich muss zugeben, dass ich sehr brav bin, was das betrifft, und mir die Musik/Song/Album, die mir gefällt/die ich haben will, kaufe. In vielen Fällen (zum Beispiel bei meinen Lieblingsband) wird nach wie vor auf jeden Fall auf die CD zurückgegriffen, damit ich sie bei mir im Regal stehen habe, aber ansonsten bin ich bei Amazon angemeldet und wenn mir ein Song bzw. die Hörprobe gefällt, dann wird sie dort eben gekauft. Ich bin halt brav und unschuldig^^

    Man kann sich sicher darüber streiten, ob Amazon da so gut ist und ich möchte darüber sicher keine Grundsatzdiskussion heraufschwören - da ich durchaus die Gegenargumente verstehe. Aber da sie auch oft viele Angebote haben und die Alben oftmals reduziert sind, habe ich für mich keine Probleme mehr damit. Ich kaufe mir sowieso nicht viel Musik (Klar, wenn man sich auch tagelang nur einen Song anhört^^).

    Sue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist und bleibt ein zweischneidiges Pferd, glaube ich. Ich verstehe dich gut, genauso wie Vive oder eben die, die "saugen", um mal das böse Wort zu benutzen. Ich würde mir z.B. nie einen Film saugen. Erstens dauert das zu lange und zweitens, ich bin zu feige. *lach* Streamen ist bislang eine Grauzone, daher mache ich es auch ungeniert, das gebe ich zu. Wenn ich jeden Film kaufen wollte, den ich gucke, säße ich längst auf der Straße, weil das viel zu teuer ist.

      Bei Musik geht es mir da wie dir. Alben von Lieblingen werden immer gekauft, ob als CD oder Mp3 ist ja wurscht, aber einzelne Songs? Ich habe schon gekauft, aber auch gesaugt wie gestern, als ich sonst nicht wusste, wo ich den Song herkriegen soll.

      Löschen

Fragen, Wünsche, Anmerkungen, lustiges Gelaber? Mir ist alles Willkommen. Traut euch. Ich beiße nicht. :-)