Sonntag, 20. Mai 2012

Taschentuchalarm

Ich schniefe hier gerade vor mich hin. Das kommt davon, wenn Sue mir eine Review schreibt und mich dabei auf eine Idee bringt. Ich musste sie sofort aufschreiben und gucken, ob es passt. Tja, das tut es. Sogar so gut, dass ich mal wieder meinen Taschentuchverbrauch in die Höhe treibe, während ich an Buch 7 rumwerkle, obwohl ich Buch 6 machen wollte. Na ja, nachdem ich Nick geschrieben habe. 

Die Muse hat allerdings andere Pläne und damit ihr wisst, was gerade meine Tränendrüse strapaziert, hier ein kleiner Einblick in die aktuelle Szene:


--------------------

„War sie...?“ Colin brach ab und fuhr sich durch die Haare, aber Kilian wusste, was sein Vater ihn nicht fragen wollte, und jetzt kannte er auch die Antwort auf die Frage.

„Mum hat noch gelebt“, sagte er leise und zog beide Beine an, um die Arme und die Knie zu legen. „Ich hab' das Handy nicht gefunden und deswegen geweint. Sie hat gesagt, ich soll ganz ruhig bleiben, jetzt würde alles gut werden. Ich habe ihre Hand genommen und ganz fest gedrückt und Mum hat zurückgedrückt und gesagt, dass sie mich lieb hat.“ Kilian liefen die Tränen übers Gesicht. „Und auf einmal war der Druck weg und ihre Hand ganz schlaff. Ich wusste, dass sie tot war. Ich wusste es.“

--------------------


Nachtrag: Ihr werdet mich hassen. Ich weiß nicht mehr, wer mir die Frage stellte, was mit Alex ist, dass er in Europa rumturnt, aber ich habe soeben einen Grund gefunden. Beziehungsweise meine Muse hat, weil sie in Kilians Buch Drama will. Und was für ein Drama. *sich neue Taschentücher sucht*

Der Grund für Alex' Verschwinden hat einen Namen: Glioblastom.

Kommentare:

  1. Armer Kilian *Kilian knuddelt*

    Das muss einfach furchtbar gewesen sein, als er das Handy nicht gefunden hat. Wenigstens konnte ihm Gwen noch sagen, dass alles gut wird und dass sie ihn lieb hat, auch wenn es für Kilian sicher furchtbar war mitzuerleben, wie sie starb.

    Mir fehlen die Worte... *nach taschentuch kramt*

    Sue

    AntwortenLöschen
  2. Hilfe. Was tust du und deine Muse uns und Alex und überhaupt deinen Jungs da an?
    Oh man. Das ist schon heftig...

    Sue

    AntwortenLöschen
  3. Frag' mich mal. *schnief* So war das eigentlich nicht gedacht, aber die Muse labert und labert, und ich schreibe und schreibe... Hilfe, ich heule ja jetzt schon. Was läuft denn erst ab, wenn ich das alles vernünftig ausarbeiten muss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag deiner Muse mal, dass du auf Happy Ends stehst. Das passt nicht so ganz zu "Glioblastom". Und Alex wollte doch auch einen Freund haben und glücklich werden. *Schluchz* (Aber warum ist er dann nicht bei seiner Familie, sondern in Rom? Will die nicht bei ihm sein, wenn es ihm schlecht geht? Oder will er nicht, dass die Familie das mitbekommt?) Also wenn du das echt durchziehst, muss ich dann wohl eine Wagenladung an Taschentüchern bestellen, da werd ich ja nur heulen...

      *dich ganz fest knuddelt*

      Sue

      Löschen
  4. Ich ... Oh mein Gott! Du kannst Alex doch nicht sterben lassen. *durchschnauf*

    Aber ... oh Gott, ich heule jetzt auch. Zuerst das mit Kilian und seiner Erinnung und jetzt das mit Alex. Scheiße, ich brauch ne Zigarette, die Tränen kann ich nämlich nicht mehr zurückhalten. *schnief*

    AntwortenLöschen
  5. Hat mal jemand ein Taschentuch?`*schnief*

    AntwortenLöschen
  6. *Taschentücher rüberreicht und mitschnieft*

    Ich habe die Muse gerade empört gefragt, was das soll. Sie meinte eiskalt, dass sie keine Dreiecksbeziehung will, also muss einer der Kerle verschwinden. Hallo? Wie kann sie nur?

    Die Krankheit kommt auch nur raus, weil Alex nach Hause kommt und eifersüchtig auf Dale reagiert. Und das mitten in einem Grillwochenende in Colins und Mikaels Garten, wo alle da sind. Und mit alle, meine ich alle. Von Buch 1 bis 5 sind alle Jungs vertreten.

    AntwortenLöschen
  7. Das kannst du uns und Kilian und Mikael doch nicht antun!!!
    ...
    *schnief*
    *Packung TaTü's rauskramt und eines an Tasha verteil... den Rest auch an die anderen*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann darf er diese Form haben und es soll heilbar sein *Muse lieb anschau und alles anbiet was sie will*
      wobei "Patienten mit epigenetischer Veränderungen (Hypermethylierung) des Promotors des DNA-Reparaturenzyms O6-Methylguanin-DNA-Methyltransferase (MGMT) von einer Chemotherapie mit Temozolomid profitieren." (laut wiki)

      Löschen
  8. Grummel. Du kannst der lieben Muse sagen, dass eine Dreiecksbeziehung vielleicht nicht toll ist - aber deswegen Alex dem Tode zu weihen??? Da würde ich ja noch die Dreiecksbeziehung vorziehen. (Wobei eine Dreierbeziehung hat bei Eve/Tom/David immerhin geklappt...) Das ist schon echt grausam. Ich brauche Schokolade. Oder einen Whisky? Einen Schnaps? Der arme Alex. Gott. Und dann ist sein "Schatz" auch noch mit einem anderen zusammen.

    Ich bin gerade irgendwie etwas fassungslos... Ich kann nur hoffen, dass die Familie ihn da irgendwie auffängt...

    Sue

    AntwortenLöschen
  9. Das geht so nicht! Ich meine, Alex sollte doch sein eigenes Buch bekommen. *schnief* Er würde sicherlich einen ganz tollen Italiener oder einen ganz tollen anderen Typen finden. *schnief*

    Kann man da nicht doch noch irgendwas machen? Ich meine, die Dreiecksbeziehung lässt sich doch auch durch etwas anderes vermeiden!

    Die Jungs sollen da auch mal was dazu sagen! *empört bin*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab eine Idee! Alex erkrankt, zum Beispiel, an Leukämie. Er kommt nach Hause, da ist diese Grillfeier und er ist eifersüchtig. Dann kommt seine Krankheit raus und er begibt sich für die Behandlung ins Krankenhaus. Dort lernt er einen tollen Arzt oder von mir aus, einen tollen Krankenpfleger kennen und voila Buch 8 steht nichts im weg. :-) Und keiner muss sterben. *hoffnungsvoll zur Muse blick*

      Löschen
  10. Ohne Worte auf den neuen Blogeintrag deutet...

    Ich kann reden und schimpfen, wie ich will, sie will nicht. Die Muse hat sich entschieden und erzählt mir gerade die Storyline dazu. Und das Schlimme ist, je mehr ich erfahre, desto besser gefällt mir das Ganze. Das ist pervers. *schnief*

    AntwortenLöschen

Fragen, Wünsche, Anmerkungen, lustiges Gelaber? Mir ist alles Willkommen. Traut euch. Ich beiße nicht. :-)