Montag, 7. Mai 2012

Wahlen mal anders

Gerade gefunden in den News, ich zitiere mal: "Böses Erwachen im Norden! Ein Großteil der über 100.000 Wähler, die am Sonntag bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein für Wolfgang Kubicki gestimmt hatte, musste inzwischen mit Entsetzen feststellen, dass dieser für und nicht etwa gegen die FDP angetreten ist. Sie fühlen sich von ihrem Idol betrogen und fordern nun eine Annullierung der Wahl."

Ähm, Blödheit lass nach?

Entschuldigung, aber ich dachte echt nur, Wtf????, als ich das gelesen habe. Wie doof kann man sein? Erstens, es steht auf so einem Wahlzettel im Allgemeinen drauf, zu welcher Partei Derjenige gehört, den man da gerade wählt und zweitens, wenn ich es nicht weiß, gucke ich vor dem Kreuzchen machen nach.

Ich weiß wirklich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Meinetwegen soll jeder wählen, wen er will, aber sich dann hinterher zu beschweren, weil man nicht in der Lage war, sich vorher mal schlau zu machen, das ist einfach nur albern. Ich wähle doch auch nicht die Rechten und jammere hinterher darüber, dass die böse sind. Gerade bei der Politikverdrossenheit, die derzeit herrscht, sollte man sich meiner Meinung vorher überlegen, wen man wählt. Meine Kreuze sind bereits gemacht und per Briefwahl auf den Weg geschickt und ja, ich weiß, wen ich da gewählt habe. Genauso wie ich weiß, dass von den Leuten dahinter nicht viel zu erwarten ist. Aber seien wir mal ehrlich, von welcher Partei in diesem Land kann man heutzutage überhaupt noch etwas erwarten?