Donnerstag, 5. Juli 2012

Der Mensch - das nörgelnde Kleinkind

Ich schüttle derzeit mal wieder ständig den Kopf. Über User in Foren, meine Nachbarn und diverse Leute, die mal langsam in die Realität zurückkommen sollten. Sagt mal, wann hat das eigentlich angefangen, dass sich Menschen wegen jedem Müll in die Haare kriegen? War das schon immer so, oder kommt es mir nur so vor, dass sich das in letzter Zeit extrem verstärkt hat?

Letztens habe ich ja diese zum Teil wirklich strunzdämliche Diskussion über Schwangere hier schon kommentiert, und es geht noch viel besser. Da regen sich Menschen darüber auf, dass Firmen es wagen, ihnen Jobs für 9 Euro/Stunde anzubieten. Da wird sich morgens um 7 Uhr direkt unter meinem Fenster darüber mokiert, dass das Baby der Nachbarn letzte Nacht gebrüllt hat. Eine halbe Stunde später veranstalten andere Nachbarn ihren neuesten Ehekrach so hörbar im Haus, dass noch drei Tage später darüber gelacht wird. Und dann diese Diskussion um Hundesabber auf FF.de

Mal ehrlich, haben die Leute nichts Anderes mehr zu tun, als zu nörgeln, zu jammern, zu stänkern oder sich zu streiten? Kann man den Tag nicht mal mit einem Lächeln und guter Laune beginnen? Sich einfach über die kleinen Dinge freuen und wenn es nur gutes Wetter ist. Wieso müssen Menschen immer in allem ein Haar in der Suppe finden? Echt mal, es nervt beizeiten.

Dann wollen Frauen eben keine Kinder – ist schließlich ihre Sache. Dann bietet einem jemand einen Job für 9 Euro/Stunde an – wem's nicht passt, muss ihn ja nicht machen. Dann schreit ein Baby eben nachts – das tun die gelegentlich, vor allem in den ersten Monaten. Und nur weil das Haus hellhörig ist, muss ich noch lange nicht jeden Ehestreit der Nachbarn kommentieren. Und wer Hundesabber nicht in seinem Gesicht oder im Gesicht seiner Kinder will, der achtet eben darauf, dass das nicht passiert und gut ist.

Was ist nur dermaßen schwer daran geworden, andere Meinungen so zu akzeptieren wie sie sind?

Kommentare:

  1. *lach* Äh, Hundesabber? Was hab ich verpasst? Kaum ist man ein paar Tage unterwegs.... wtf?

    Naja, das Babys schreien ist doch normal, da ist man als Eltern auch ziemlich machtlos. Irgendwann hört es schon wieder auf. Und über Ehekriege würd ich mich eher amüsieren als aufregen. *g* Genauso wie über das Hören von nächtlichen Aktivitäten. *g* Kommt ja auch vor.

    Naja, bei dem Geld kommt es ja immer darauf an, was es ist und was man macht und wer das ist. Als Student hab ich für weniger gearbeitet.

    So, wir haben hier zusammen am Chloroform gerochen. (Hab meine Labornachbarin noch eingespannt) Und wir haben dann zusammen beschlossen, dass der Geruch schon leicht süßlich ist. Also passt das schon so. Ist einfach etwas schwierig das einzugliedern, wenn man mit so vielen verschiedenen Lösemitteln arbeitet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag mich nicht. Ich hab's nicht nachgelesen, aber es ging wohl darum, dass einige es eklig finden, wenn ein Hund einem Baby übers Gesicht leckt. Warum man darüber streiten muss, ist mir allerdings ein Rätsel. *g*

      Ja, eben drum. Sehe ich auch so. Ich höre das Baby hier auch öfters, aber mein Gott, Kinder schreien nun mal. Ist eben so. Das verwächst sich und fertig. Und bei dem Job denke ich ebenso. Ob 5 Euro oder 10/Stunde, wem es nicht passt, soll es nicht nehmen, egal um welchen Job es nun geht.

      Uii, Dankeschön. An euch beide natürlich. *knuddels* Dann lasse ich die Szene so stehen. *freu*

      Löschen
  2. @Hundesabber: Das wurde wohl irgendwie von einem Bild ausgelöst, das jemand im Aufreg-Thread gepostet hat ... danach ging es dann genau so, wie es auf FF.de immer geht :D

    Wenn man mal über's Wochenede nicht da ist, verpasst man unglaublich viele Dinge und wundert sich dann hinterher, warum wieder irgendein Thread gesperrt ist, oder die OPs sich einschalten mussten - und das in Threads in denen man das nun wirklich nicht erwartet hätte ...
    (Und ich krieg ja wirklich das meiste mit, wie oft sich da irgendjemand wegen irgendwas streitet ist fast schon nicht mehr normal ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' mir jetzt echt mal den Spaß gemacht und das Ganze nachgelesen. Noch alberner geht's nicht, oder? *g*

      Aber irgendwie ist man das aus dem Forum ja schon gewohnt. Da wird ja beinahe täglich wegen irgendwelchem Blödsinn gezankt.

      Löschen
    2. Ja, ist schon so. Ich finde es meistens ganz amüsant.

      (Ich habe aber festgestellt, dass so ein Zoff schnell entstehen kann oO Gut, dass wir uns dabei beide einig waren, dass eine Diskussion wenig sinnvoll gewesen wäre ^^)

      Löschen
    3. Kann es sein, dass da einige sind, die sich streiten, einfach um zu streiten? Keine Ahnung, aber irgendwie kommt es mir so vor.

      Aber so etwas passiert wirklich schnell, wenn man mal den "falschen" Nerv bei einer Person trifft. Ich geh ja zum Beispiel relativ schnell hoch (für meine Verhältnisse, das heißt, so schnell ist es trotzdem nicht) wenn jemand immer nur von Chemie = total künstlich = voll bäh, spricht. Womöglich gar keine Medikamente nimmt weil = Chemie, inklusive Impfungen bei den eigenen Kindern verwehrt (und sorry, klar kann man sich drüber streiten, ob einige da sinnvoll sind, aber so Grundimpfungen, wie eben Polio etc sind wichtig), mir dann aber erzählt, dass man ja mit Essigsäure den Wasserkocher entkalkt und dass das ja keine Chemie ist. /Ironie. Das verärgert mich immer total...

      Das beste ist wirklich, wenn man sich aus solchen Diskussionen raushält und hofft, dass entweder ein OP es schnell beendet, oder sie zu Vernunft kommen. Eklig oder nicht, da haben viele einfach ein anderes Empfinden. Es gibt auch MEnschen die lieben einen Salat aus frischen Mehlwürmern...

      Löschen
    4. Den Eindruck habe ich vor allem im FF.de Forum, weil es immer wieder die selben Namen sind, die bei solchem Gezanke auffallen.

      Jap, das denke ich auch. Ich meine, hier bei uns weiß ich, dass ich sagen kann, ich finde Chemie doof *Sue angrinst*, weil ich das Fach nie verstanden habe, aber ich weiß trotzdem, dass es eben auch Menschen gibt, die das anders sehen. Wir sind eben alle verschieden und wenn da einer Hundesabber eklig findet, ist das doch okay. Muss man deswegen seitenlang und zum Teil wie üblich unter der Gürtellinie argumentieren?

      Ich werd's nicht verstehen, echt. Soll seinen Madensalat essen, wer will, solange er akzeptiert, dass ich lieber bei normalem Salat bleibe. *g*

      Löschen
    5. Hm, okay. Ich bin einfach zu selten in dem Forum, als dass ich da ein Urteil darüber fällen kann.

      *lach* Es ist ja auch vollkommen okay Chemie nicht zu mögen oder doof zu finden. Was mich einfach ärgert ist dieses: Oh, wir bekommen etwas auch ohne Chemie sauber und nehmen deswegen die Essigsäure und nicht den bösen, chemischen Entkalter aus dem Supermarkt (der dann manchmal zum Beispiel aus Zitronensäure entsteht. Stimmt, wirklich unglaublich furchtbar). Beides ist Chemie. Chemie wird immer als Synonyme für künstlich und bäh und gefährlich verwendet und das nervt einfach.
      Aber okay... ;) Lange Diskussion. Ich schätze, ich bin da voreingenommen.

      Hm, wobei ich sagen muss, dass ich dann wiederum auch finde, dass man nicht permanent sagen muss, wie eklig man das findet. Es ist einfach ein zweischneidiges Schwert. Klar kann man sagen, man findet etwas eklig und meinetwegen auch unhygienisch. Anderseits gibt es eben so viele Dinge die eklig und unhygienisch in den Augen der einen sind, in den Augen der anderen eben nicht. Man sollte einfach die Meinung der anderen akzeptieren und gut ist. Zumindest solange niemand dabei die Gesundheit des Kindes wirklich ernsthaft auf Spiel setzt...

      Einen Madensalat hab ich zwar noch nicht gegessen, aber einen Milbenkäse. Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich diese Delikatesse wirklich lieben gelernt habe, ich würde sie wohl auch nicht kaufen. *g* Aber ich finds auch blöd, wenn jemand mir jetzt erzählt, wie eklig ich bin,weil ich diese Spezialität probiert habe und das er das nie tun würde. Ich sag dazu dann auch nichts. Jedem das Seine, ich habs probiert, hat nicht schlecht geschmeckt und habe es überlebt. Und klar kann man über gewisse Dinge diskutieren. Aber bitte in gegenseitigem Respekt und gemäßigtem Tonfall, ohne sich persönlich anzugreifen...

      Löschen
    6. Dito. Du sagst es, aber eben das "ohne sich anzugreifen" funktioniert in vielen Foren einfach nicht. Keine Ahnung, ob die User das brauchen oder wirklich so streitsüchtig sind, wer weiß das schon. Ich für meinen Teil halt da allerdings die Klappe, denn wenn man erst dreimal überlegen muss, ob sich durch einen Text irgendwer angegriffen fühlt, da schreibe ich lieber gar nichts.

      Ich nicke hier gerade. Wir hatten mal in der Familie das Thema mit gerösteten Heuschrecken und so ein Kram. Irgendwer hatte es gegessen und meinte, das schmeckt nach Hühnchen. Ich hab' mich nur geschüttelt. Jedem seins, aber allein die Vorstellung, da gruselt es mich. Und ich hab' mich auch strikt rausgehalten, als dann die Diskussion losging, man solle es doch mal probieren. *g*

      Löschen
    7. Ja, ich halte mich da eh raus. Aber das weißt du ja. Ich sag meine Meinung nur in einer Umgebung, in der ich das Gefühl habe, dass ich und eben auch meine Meinung respektiert wird. Aber wie ich letztens schon geschrieben habe, wenn ich das Gefühl habe, dass ich mir überlegen muss, ob ich jetzt etwas sagen kann, oder nicht, dann stimmt schon etwas nicht (absichtliche Beschimpfungen und absichtliche verbale Verletztungen ausgenommen, aber du verstehst mich ja). Ehrlichkeit ist für mich wichtig und wenn dann Missverständnisse auftreten, dann kann man sie in der Regel vernüftig klären, oder wenn es keine waren, eben Konsequenzen ziehen.

      Ja, wir hatten das Thema gestern Abend beim Grillen - wir haben ebenfalls von gebratenen Heuschrecken gesprochen. *g* Wahrscheinlich bin ich deshalb drauf gekommen. Ich selbst probiere unheimlich gerne viele Dinge aus, was das Essen betrifft (auch, wenn ich da sicher ebenfalls meine Grenze habe). Ich probiere gerne neue Restaurants und Gerichte aus und ich würde die Heuschrecke wahrscheinlich auch probieren, wenn es nciht schmeckt, dann schmeckts eben nicht. *g* Mein Ex zum Beispiel ist da das genaue Gegenteil. Immer dieselbe Pizza und möglichst keine neuen Rezepte und schon gar kein Inder, Ägypter etc... kein gekochtes Gemüse, keine Tomaten, die nicht komplett püriert sind und und und.... und das ist doch vollkommen okay. Er mag es nicht, also gehe ich mit ihm eben zum "Deutschen Restaurant" oder zum Italiener und mit einer Freundin zum Inder, oder Japaner. Jeder so wie er will und jemand sich davor ekelt Heuschrecken zu probieren, dann muss man das einfach akzeptieren und da nicht weiter drauf rumreiten. Ich ess schließlich auch keine Linsen. (bbbbäääh *g*)

      Löschen
    8. Linsen? Uiii, lecker. *g*

      Jap, du sagst es. Ich probiere auch gern mal rum. Ob Türke, Italiener, Chinese oder eben richtig Deutsch, warum nicht? Aber deswegen muss keiner das mitmachen. Wir denken halt gleich. ;-)

      Vor allem lassen wir anderen ihre Meinung und deswegen funktioniert das Schreiben hier im Blog auch so gut. Gott sei Dank. Ich könnte mir was Besseres vorstellen, als ständig in Diskussionen eingreifen zu müssen, weil sich wer zankt. *schauder*

      Löschen
  3. Die streiten im Forum wegen Hundesabber?! Oh mein Gott, als ob es keine anderen Probleme auf dieser Welt gibt. *seufz*
    Aber ich geh das mal nachlesen. *g* Wobei man ja vom Forum teilweise wirklich nichts anderes gewöhnt ist. *lach*

    Und Babies schreien, das ist nun mal so. Wie sollen sie sich auch sonst ausdrücken, wenn sie Hunger haben, oder ihnen etwas nicht passt? *Kopf schüttel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube manchmal auch, die sind da nicht glücklich, wenn sie sich nicht ständig streiten können. *g*

      Es gibt einfach Sachen, die sind echt lächerlich und so was gehört dazu. Ob Hundesabber oder Babygeschrei - da kann man sich echt an den Kopf fassen, über was Leute streiten.

      Löschen

Fragen, Wünsche, Anmerkungen, lustiges Gelaber? Mir ist alles Willkommen. Traut euch. Ich beiße nicht. :-)