Mittwoch, 1. August 2012

Politischer Griff ins Klo

Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ich weiß noch, wie ich als Teenager von Städten wie Los Angeles, New York City oder Miami beeindruckt war und wie toll ich den „American Way of Life“ fand.

Ich bin älter geworden und die Illusion ist schon längst der tristen Erkenntnis gewichen, dass Teenagerträume mit der Realität nicht viel gemeinsam haben. Was ist bloß aus diesem Land geworden? Unbegrenzte Möglichkeiten? Von wegen. Der American Way of Life, das Maß aller Dinge? Im Gegenteil. Ich würde ihn eher als Witz bezeichnen. Obwohl ich keine Amerikanerin bin und auch Deutschland weit davon entfernt ist, ein 'perfektes' Land zu sein, was aktuell in den USA los ist, spottet jedem Grundrecht auf Freiheit und Selbstbestimmung.

Da werden Gesetze erlassen, die normalen Bürgern die Wahl erschweren und in einer Menge Fälle sogar unmöglich machen werden, da tritt ein Präsidentschaftskandidat auf seiner Reise durch Europa von einem Fettnäpfchen ins Nächste – und dabei dachte ich mal, Bush als Volltrottel kann man nicht toppen –, da wird dem aktuellen Präsidenten, der das Zeug gehabt hätte, wirklich etwas zu ändern, seit Jahren ein Stein nach dem anderen in den Weg gelegt. Ich will nicht behaupten, dass ich von Politik viel Ahnung habe oder dass ich wüsste, wie man es besser machen könnte. Ich weiß allerdings, dass dieses Land sich mit einem Mitt Romney als neuem Präsidenten keinen Gefallen tun wird.

Bill Clinton war ein guter Präsident und Barack Obama ist es in meinen Augen ebenfalls. George Bush, der Jr., nicht der Senior, war ein Spinner in meinen Augen, aber Mitt Romney ist eine Witzfigur. Vielleicht irre ich mich, vielleicht überrascht er mich eines Tages, aber das, was dieser Mann in den letzten Wochen und Monaten an verbalen Entgleisungen abgeliefert hat, ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten? Wie hat es so ein unfähiger Mensch überhaupt geschafft, zum Präsidentschaftskandidaten zu werden?

Andererseits sieht es in vielen Ländern der Welt auch nicht viel besser aus. Man muss ja nur mal nach Berlin schauen, nach Griechenland oder Russland. Ich halte allgemein nicht viel von Politikern wie Merkel, Putin und wie sie alle heißen. Im Gegenteil, Männer wie Schäuble oder auch Putin halte ich sogar für gefährlich. Aber so unterirdisch wie Mitt Romney benimmt sich allgemein keiner von ihnen. Wenn dieser Mann die Zukunft der USA sein soll, na dann gute Nacht.