Montag, 17. September 2012

Neue Woche, neues Glück

Es ist Montag und der aktuelle Stand bei Thriller steht auf Halbzeit. Ich hätte nie gedacht, dass ich so schnell mit der Grundfassung vorankomme, aber ich werde mich nicht darüber beschweren. Im Gegenteil, umso mehr Zeit bleibt für die Überarbeitung, damit er im Dezember - mit der kleinen Weihnachtsüberraschung, die dazu hier im Blog kommen wird - an den Start gehen kann.

Dass ich diese Woche arbeitstechnisch frei habe, kommt der Muse natürlich sehr gelegen. Sie hat mir gestern Abend den Beginn einer erotischen Szene zwischen Jannik und Zack erzählt. Mal gucken, wo das zwischen den Beiden hinführt. Ich lasse mich überraschen, denn die Konstellation von naivem Nerd und abgebrühtem Auftragskiller habe ich auch nicht alle Tage. Vor allem, wenn man bedenkt, wer da gerade die Führung hat. *g*

Auf jeden Fall macht es sehr viel Spaß, diese Geschichte zu schreiben und ich bin gespannt, wie sie am Ende aussehen wird. Ob ich mit der geplanten Wortzahl hinkomme, das Ende so wird, wie ich mir das derzeit wünsche, und was ihr später dazu sagen werdet. Es hat was, ein Buch direkt mit ISBN auszustatten und nicht den Weg über FF.de zu gehen. Ich möchte das ausprobieren und dazu bietet sich diese Geschichte einfach an.

Ich werde FF.de aber nicht untreu. Die Ostküsten-Jungs bekommt ihr weiter dort zu lesen, immerhin haben sie auf FF.de ihren Ursprung genommen und ich möchte, dass sie in dem Archiv ihren Abschluss finden. :-) Außerdem hat die Muse mir schon ein paar Ideen für neue Kurzgeschichten in den Infoblock gekritzelt, die ihr irgendwann auch auf FF.de zu lesen bekommt.

Was nach den Ostküsten-Jungs kommt, weiß ich nicht. Soweit bin ich noch nicht. Aktuell ist erstmal der Rest dieses Jahres durchgeplant und das geht mit schnellen Schritten auf sein Ende zu.

Hat einer von euch schon Nikoläuse oder Weihnachtsgebäck gekauft? Ich gestehe, ich konnte an den mit Nougat überzogenen Mandeln nicht vorbeigehen. *g*