Sonntag, 20. Dezember 2015

Adventskalender - 4. Advent


Quelle: Pixabay


heutiger Gewinn
4x je ein Taschenbuch meines neuen Romans „Nachtfalter“


Gewinnfrage
Was gefällt dir an den vielen Büchern am meisten, die in den letzten Monaten veröffentlicht wurden und in denen es um das Thema Gestaltwandler geht?


----------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------

Bis Mitternacht habt ihr Zeit, die Frage in Form eines Kommentars unter diesem Blogpost zu beantworten. Morgen werden die Gewinner ausgelost und sie haben dann Zeit bis Dienstag, um 23:59 Uhr, sich bei mir zu melden, sonst verlose ich die Bücher erneut unter allen Kommentarschreibern. ;-)

Ich wünsche euch viel Glück!!
und einen wundervollen letzten Adventssonntag

*drück euch*
Matty

Kommentare:

  1. Hallo matty,

    Wenigstens bin ich beim letzten Gewinnspiel dabei. Ich fasse die Frage mal allgemein auf, immerhin gibt es ja eine Menge Gestaltwandlerromane. Was mir am meisten gefällt ist die Fülle an Ideen, die die Autoren haben. Mitunter and da wirklich tolle Grundideen dabei, die ausgearbeitet wirklich interessant sein könnten. Dabei mag ich so liebsten Bücher mit Katzen-Gestaltwandlern, einfach weil ich Katzen mag (bspw. "Stubentiger wider Willen"). Von der Grundidee gefiel mir auch "Bander zähmen für Anfänger", allerdings war die Umsetzung grottig.

    Ich denke das Thema Gestaltwandler bietet viele Möglichkeiten, aber eine gute Grundidee ist halt nicht alles. Aber solange es nicht nur die üblichen Werwölfe nebst Gefährten sind (davon gibt es inzwischen echt viele), bin ich offen für mehr.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, die Frage ist ganz allgemein, eine falsche Antwort gibt es auf keinen Fall. :D Wobei mir beide von dir genannten nicht zugesagt haben. *gg*

      Deinen letzten Absatz unterschreibe ich übrigens dick und fett, denn immer nur dieselben Wandlerarten finde ich mittlerweile recht langweilig.

      Löschen
    2. Naja, "Stubentiger wider Willen" war auch nicht mein Ding, aber wenigstens halt keine Wölfe. Ich überlege gerade ob ich mal einen guten Gestaltwandlerroman gelesen habe. Kannst du denn einen empfehlen?

      Löschen
    3. Ruf des Schicksals & Ruf der Freiheit von JL Langley mochte ich ganz gerne, aber der 3. Band ist bei mir dann total durchgefallen.

      Sabine Koch mit "Wolf Inside" hat mir auch sehr gut gefallen.

      Sonst ist die Auswahl zwar riesig, aber wirklich im Gedächtnis bleiben die meisten nicht.

      Löschen
  2. Hallo,
    Was mir am meisten an den gestaltwandlerbüchern gefällt... Deine Fragen sind nie leicht zu beantworten:-). Ich finde das Gemeinschaftsgefühl in einem Rudel toll. Ein funktionierendes Rudel ist eine Familie. Jeder steht für jeden ein. Alle sind miteinander verbunden und niemand wird allein gelassen. Das gefällt mir am besten. Obwohl das bei weitem nicht alles ist. Die animalische Wildheit auch in Menschengestalt zum Beispiel. Aber die Gemeinschaft ist doch das Beste.

    Schöne Weihnachten an alle.
    Svenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach nur "Hier" rufen, wenn's was zu gewinnen gibt, wäre doch langweilig. Daher bin ich frech und stelle Fragen. *gg*

      Und ich nicke hier gerade, denn das finde ich auch sehr schön in den Geschichten. Egal, ob verwandt oder nicht, man hält zusammen, das mag ich. <3

      Löschen
  3. Ich denke, dass jeder mehrere Facetten hat und die Gestaldwandler eigentlich ein Sinnbild dafür sind, auch einmal eine wildere Seite zu zu lassen. Das ist immer toll zu lesen.
    Außerdem mag ich es genau wie Svenni, wenn ein Rudel eine Art erweiterte Familie ist, in dem alle füreinander einstehen.

    GLG und fröhliche Weihnachten!
    ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sich jemand so machomäßig wild aufführt, das kann wahnsinnig spannend/lustig zu lesen sein, oh ja. Recht hast du. Vor allem, wenn der Partner ihm dann Konter gibt, so was liebe ich ja. *gg*

      Löschen
  4. das ist gar nicht so einfach mir geht es meistens um die geschichte dahinter die muss mich ansprechen

    lg und frohes fest

    tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen, liebe mathi :)

    Also ich finde das gestaltenwandler eben besonders sind, nicht nur weil sie eben zwei "Wesen" in sich Bergen, sondern weil sie einfach etwas mystisches an sich haben. Was ich damit meine? Zu jeden Wandler gibt es meistens eine Überlieferung, eine sage, eine spannende Geschichte. Ist ja zum Glück nicht so das sie es einfach sind und fertig. Das wäre doch recht langweilig.. Selbst wenn sie nicht selbst wissen warum sie so sind, sie erfahren es im Laufe der Geschichte und das wie und warum ist einer der intresanntesten Dinge an den Büchern. Dann noch die Verbindungen zu ihren Partnern, Gefährten. Der Zwiespalt weil man vielleicht "normal" sein will. All das und mehr fasziniert mich daran.

    PS: freu mich schon total auf seine Version :)

    Liebe grüße
    Viktoria Tori sorai

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Matty eine schwere Frage habe auch schon einige Gestaltwandler Romane gelesen mir gefällt wie der Gestaltwandler mit seiner tierischen Seite umgeht und dann mit seinen Partner oder Partnerin mir gefällt die Bruns-Reihe oder Wolf&Katze oder ich habe ein Buch der Reihe Söhne der Luna gelesen oder Briefe eines Werwolfes das war mal was ganz anderes
    Einen schönen 4. Advent
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Marlies Brandl20 Dezember, 2015

    Hallo Matty, bei den Gestaltwandler Romanen finde ich das Rudelverhalten toll. Sie sind eine richtig große Familie und helfen jedem bei seinen Problem. Wenn man das Wort Gestaltwandler liest, denk man gleich an das Böse. Sie können aber so lieb und richtig romantsch sein. Irgendwie sind sie kleine verschmuste "Wildkatzen". Wenn sie lieben, dann für immer.
    Schönen 4. Advent
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Matty, ich liebe Gestaltwandler-Geschichten, weil ich die Zusammengehörigkeit im Rudel sehr mag. Das ist wie eine große Familie. Wobei ich es kreativ fände, wenn es nicht nur Werwölfe gibt, sondern ein bunter Mix aus unterschiedlichen Tiergestalten. Mir fällt dazu grade die Serie "Stadt der Finsternis" von Ilona Andrews ein. Wobei ich Raubtiere schon vorziehe.
    Irgendwie habe ich die bisherigen Verlosungen verpasst. Aber die letzte lasse ich mir nicht entgehen :)
    Dir wünsche ich einen schönen 4. Advent.
    Ganz liebe Grüße
    Bri

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Matty,
    Mir gefällt an Gestaltwandler-Geschichten, weil sie nicht in die bzw. meine Alltagswelt gehören (wer weiß, ob es sie nicht wirklich gibt?) und ich mich in meine Kopfkinowelt zurückziehen kann. Das Mystische, Magische, Geheimnisvolle usw. kann sich in mir entfalten und ich lebe, kämpfe, liebe, lache und weine mit den Wandlern mit. Ich könnte jetzt noch viel mehr Argumente anführen, aber dann sprenge ich den Rahmen meines Feldes. :-)
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest! Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Anke Lorscheider20 Dezember, 2015

    Wenn ich die Gestaltwandler Geschichten von dir lese könnte ich mir vorstellen das es unter uns auch welche gibt es klingt vielleicht doof ist aber so.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Matty,
    die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten (für mich). Es gibt Geschichten die sprechen mich nicht an und andere wieder sehr. Ich finde es schön wenn ein Wandler sein Gegenstück findet auch wenn dieser so ganz und gar nicht seinen Vorstellungen entspricht. Toll ist es auch wenn die Wahrnehmung in der anderen Form gut beschrieben wird.
    Ich wünsch dir noch einen schönen 4 Advent.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Matty, ich liebe das Rudel Gefühl, den Zusammenhalt den sie haben, die Leichtigkeit Berührung geben und erhalten zu können und auch die Sicherheit, die ein Gestaltwandler. vermittelt. In der m/m Kategorie gefällt mir Wolf Inside richtig gut und auch die Blutsbande von catthemad. Bei m/f steh ich voll auf Nalini Singh und ihre Gestaltwandler. Celia Williams hat auch ein paar nette Gestaltwandler Bücher geschrieben. Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Mir gefällt bei Gestaltwandlern, dass sie versuchen müssen zwei sehr unterschiedliche Charaktere unter einen Hut zu bringen; teilweise durch quasi Verschmelzung zu einer Person, teilweise aber auch, indem sie mit beiden Teilen den Widerstreit ausleben.

    AntwortenLöschen
  14. Eigentlich fast alles. :) Ganz besonders - Drama, Rudelzusammenhalt, Revierkämpfe und Happy-End mit dem Gefährten.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde dieses Gefühl, was in allen Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe, mitschwingt so toll. Zusammenhalt, für einander da sein... und vor allem: diese starke Liebe und Verbundenheit der Liebenden.... ist es nicht insgeheim das, was wir uns alle wünschen???? Ich kann jedenfalls immer wunderbar abtauchen... mich qausi in die Geschichte reinbeamen.... und dafür danke ich allen, die diese tollen Geschichten uns zur Verfügung stellen!!!!

    Wünsche allen frohe Weihnachten *knuddels*

    Fühl Dich gedrückt

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Matty, ich wünsche dir einen schönen 4. Advent. Ich lese so ziemlich alles. Die Gestaltwandlerromane mag ich wegen ihres zusammenhalten als Rudel / Familie, da ist es mir so ziemlich egal, ob es Wölfe, Drachen, Löwen oder Bären sind. Auch die möglichkeiten, die dahinterstecken, was wer kann, ob es das riechen von Lügen ist, oder die Geschwindigkeit, in der einige sich fortbewegen, ect.
    Ich freue mich auf jeden fall schon auf deinen neuen Roman.
    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Petra Pyschny

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Beim Thema "Gestaltswandler" beweg ich mich noch auf sehr unbekannten Pfaden. Allerdings habe ich mich mit den Nachtfalter-Jungs schon sehr gut angefreundet.
    Hmm.Was gefällt mir am besten? Schwer zu sagen...
    Ich muß die Story mögen. Die Charaktäre müssen mich ansprechen, die Schreibweise des Autors muß flüßig und klar sein. Die Handlung muß gescheit rüber kommen. Auch wenn man im Fictionbereich liest, sollte die Handlng nicht abgefahren und unrealistisch wirken.
    Ich möchte eintauchen in eine Geschichte. Ich möchte "dabei" sein und mir die Dinge vorstellen können. Ich möchte verstehen, was es mit Wandler auf sich hat und dann bin ich auch bereit, mich auf neue Genres einzulassen.

    Liebe Matty, ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen und warmen 4.Advent.
    Liebe Grüße,

    WaldterMine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin´s nochmal... ich glaub, ich hab das Thema verfehlt. Peinlich!!
      Darf ich nochmal?
      Also: Gefallen tut mir die Einzigartigkeit der Personen/ Wandler.
      Der Zusammenhalt der Gruppen untereinander. Das teilen von Sorgen, Wünsche und Glücks- oder Trauergefühlen. Das Teil sein eines "Großen Ganzens". Ein Teil sein eines Rudels.

      Lieber Gruß,
      WaldterMine

      Löschen
  18. Hallo Matty!
    Ja, die großen Familien/Rudel finde ich auch schön - das ergibt immer die Möglichkeit für Serien, die ich sehr mag. Außerdem kann man einem Tier immer nochmal andere Charaktereigenschaften zuschreiben, die der Mensch nicht hat, obwohl es ja ein und dieselbe "Person" ist.
    Aber ich für mich habe festgestellt, dass ich kein Sci-Fi oder Fantasy dazu mag. Mir gefällt es besser, wenn es im normalen Leben in der Gegenwart spielt.

    Und jetzt wünsche ich dir schöne Weihnachten, einen entspannten Urlaub und ein gutes neues Jahr.

    LG S.(onja)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Mathilda,
    es ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen, warum einen Wandlergeschichten eingentlich so faszinieren. Ich bin immer wieder begeistert, wenn was Neues aus dem Bereich veröffentlich wird (vor allem im gay Bereich).
    Es gibt einige gute Geschichte, die in den letzten Jahren veröffentlich wurden, sowohl bei Amazon, als auch bei BookRix.
    Im Prinzip haben die meisten Geschichten eine ähnliche Story. Ein Wandler (und dabei ist es mir voll egal ob Wolf, Tiger, Löwe, Drache usw.), findet seinen Gefährten, kämpft um diesen, oder beansprucht diesen für sich - und da sind wir schon bei einer Sache die ich immer wieder toll finde ... das für sich Beanspruchen. Es ist unwiederruflich klar, dass der Gefährte zu einem gehört. Es wird um ihn gekämpft, egal was da kommt (und da kommt oft einiges auf die Protas zu, wenn die Autoren gut drauf sind *lach*).
    Viele Autoren schaffen es so gut zu beschreiben, welche Gefühle in dem Pärchen toben, dass man fast neidisch werden kann.
    Dieses "Mein-Baby-gehört-zu-mir-Gehabe" ist doch das, was sich viele wünschen. Man bekommt einen Partner, der perfekt zu einem passt, einen vervollständigt und einen rundum zufrieden und glücklich macht. Ein Partner, der einen nie betrügen würde, dem man sich immer sicher sein kann ... nicht schlecht oder? In diesen Zeiten, in denen nichts wirklich sicher ist, kann ich bei solchen Geschichten abschalten und träumen. Wenn dann noch gut geschriebenen Sexszenen dazu kommen in denen der Partner markiert wird ... tja dann bin ich zufrieden.
    Ich denke insgesamt kommt es immer auf die Mischung an. Eine nette drumherum-Story gehört für mich auch dazu.
    Viele haben es ja schon genannt, aber auch das zählt für mich dazu: Man bekommt meist nicht nur einen heißen, sexy, liebevollen und verständnisvollen Partner, sondern meist noch nen ganzen Haufen Leute obendrauf. Ob das jetzt Freunde, Familie oder ein Rudel ist ... wurscht ... man ist nicht mehr allein.
    Ich glaube ich könnte noch ganz viel dazu schreiben und ich glaube man merkt, dass ich sehr auf gute Wandlergeschichten stehe ;) *grins*

    Ich wünsche allen einen schönen vierten Advent
    ganz liebe Grüße Lena Dia

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe schon viele Gestaltwandler Geschichten gelesen. Ob da einige neueren Datums waren, weiß ich nicht. Aber ich liebe einfach die Charaktere!
    Ich finde einfach einen starken Mann total sexy. Wenn er ein bisschen Macho ist und sagt, wo es lang geht. Und dazu den devoten Partner oder Partnerin, die sich der Führung hingibt. Und Gestaltwandler sind eben meist "animalisch" sexy!

    Ob der Partner nun Mann oder Frau ist, ist mir da total egal. Wobei ich in letzter Zeit allerdings zwei Männer bevorzuge. (Der zweite darf dann natürlich schwach und anlehnungsbedürftig sein!)
    Was ich aber gar nicht mag, ist, wenn der Mann schwach und die Frau stark ist. Lieber sollen dann beide stark sein!

    Ich höre jetzt besser auf, denn ich glaube kein Mensch versteht mein Kauderwelsch!!! ;)

    Würde auf jeden Fall gerne gewinnen!

    Alles Liebe
    Christina

    AntwortenLöschen
  21. Guten Abend Matty!

    Ich habe es heute doch noch geschafft.

    Heute möchte ich mal in den Lostopf.
    Mit gefällt an den ganzen Geschichten um Gestaltwandler, dass sie neben den normalen Problemen teilweise eben auch mit ihrer tierischen Seite zu kämpfen haben, die ganz andere Probleme hervorruft. Das gibt dem ganzen noch einmal einen besonderen Kick.

    Hab noch einen schönen restlichen 4. Advent.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Matty

    Ich finde an den Gestaltwandlergeschichten die Zusammenhalt (Gruppen) gut. Die Starke verbundenheit der Liebenden,wenn sich die Gefährten sich gefunden haben .

    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  23. N'Abend Matty,

    ich bin ein großer Freund von Gestaltwandlergeschichten, egal welcher Spezies. Ich finde das Zusammenspiel von Mensch und Tier in einem Körper interessant und wie sich die beiden Seiten miteinander arrangieren.
    Ich mag gerne Geschichten in denen sich der große, bewunderte Alpha auf einmal mit einem Gefährten "rumschlagen" muß, der nicht den Boden anbetet auf dem er geht. Auch Geschichten in denen sich Gestaltwandler verschiedener Arten bzw Gestaltwandler mit Menschen zusammenfinden, finde ich immer wieder spannend.
    Ich wünsche Dir wunderschöne und erholsame Feiertage!!! :-*

    glg ela

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Matty,
    sag niemals nie....das passt zu Gestaltwandler-Bücher. Ich bin über Romantic Suspense-Romane zum "Gay-Genre" und schließlich auch zum Fan einiger Gestaltwandler-Romane gekommen. Ich meine sogar mal gesagt zu haben, dass ich Fantasy blöd finde. Dank bookrix etc. hatte ich die Möglichkeit mal in verschiedene von mir von vornherein abgelehnte Genre zu gucken und so bin ich auch bei den Gestaltwandlern gelandet. Michelle Raven hat ihr übriges getan. Ich habe, ohne es zu wollen, besagte Autorin beleidigt. Vor 3(?) Jahren war ich mit meinen Kids auf der Buchmesse. Es war voll, die Luft drückend und ich obergenervt. Dann hieß es noch ewig anstehen um ein signiertes Buch von Michelle Raven und Stephanie Ross zu erhalten. Aber das war es mir wert und ich stand (gefühlt) stundenlang in der Schlange. Endlich angekommen war mein Hirn so verklebt das ich die arme Michelle Raven gefragt habe: "Durch wie viele Gestaltwandlerbücher muss ich mich noch quälen bis endlich wieder mal ein Romantic Suspense rauskommt?" Ich habe gehofft im Boden zu versinken....War das pein-lich....

    Zum Gay-Genre bin ich gestoßen weil dieses hilflose Blondchen-Schema mir gewaltig auf den Geist ging.

    Wenn schon Gestaltwandler, dann die Gay-Romane. Ich liebe die Serie von Poppy Dennison –Triade –Magie der Gedanken/Körpermagie und warte sehnsuchtsvoll auf die Fortsetzung. Und auch die Serie von Dani Merati gefällt mir.
    Als Nicht-Gay-Gestaltenwandler gefällt mir "VampireWolfe" von Jazzy Melone. Ihre Bücher sind erstaunlich umfangreich, was mich sehr freut.

    In der heutigen schnelllebigen Zeit, findet man schnell zusammen und trennt sich noch schneller. Die Singlehaushalte nehmen zu und dieses "Gemeinsam gegen den Rest der Welt" ist selten geworden. Viele haben im Hinterkopf "Vielleicht wartet ein besser Partner auf mich", viele sind nur mit ihrem Partner zusammen um nicht einsam zu sein und haben sich nichts mehr zu sagen.

    Ein Buch zu lesen, in dem es darum geht, das jemand einen Partner hat und findet...ein einziger...der zu einem gehört, der immer zu einem hält und nicht an der nächsten Ecke ein besseres Angebot wittert. Durch den man "eins" wird, der einen nicht einschränkt, sondern in dem unterstützt was man macht. Bei dem man sich fallen lässt und weiß: Ich bin angekommen! Das ist sehr sehr schön.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Matty

    Gut gefallen haben mir die Bücher von J.L. Langley oder auch die Bücher von Sonja Amatis. Besonders angetan haben es mir die Bruns von Bianca Nias.
    Was mir so besonders gefällt an Gestaltwandlern? Ich glaube,es ist die besondere Verbundenheit mit dem Partner. Der Beschützerinstikt gegenüber gefällt mir. Auch wenn die andere Seite das manchmal lästig findet. Für mich muss ein Buch auch witzig sein, etwas Drama enthalten und ein Happy End haben. Die Erklärungsversuche des Wandlers gegenüber dem meist menschlichem Partner finde ich immer sehr lustig.
    Frohe Weihnachten wünsche ich Dir.
    Doreen Schreiber

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    ich kann im allgemeinen nicht viel mit der Fantasysparte anfangen aber ein paar Gestaltwandler Bücher habe ich auch.

    Fasziniert hat mich dabei die Hintergrundgeschichte und das Familien/Herdengefühl. Man ist nicht allein.

    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen

Fragen, Wünsche, Anmerkungen, lustiges Gelaber? Mir ist alles Willkommen. Traut euch. Ich beiße nicht. :-)